JAGO Speditionsdienstleistungen. Imagebroschüre.

JAGO ist keine Spedition im herkömmlichen Sinne – JAGO bewältigt Speditions- und Logistikprobleme, die „normale“ Speditionen nicht oder nur unzureichend lösen können.
Das Herz und das Hirn von JAGO ist Unternehmensgründer Joachim Tokatlidis. Er zieht projektindividuell, auf Basis genauester Markt- und Ortskenntnisse, seiner europaweit exzellenten Vernetzung sowie seiner langjährigen Erfahrung, die zur jeweiligen Auftragsumsetzung optimalen Dienstleister heran und vernetzt sie miteinander.
Das macht JAGO für seine Kunden viel effektiver und effizienter als Speditionen, die aufgrund ihrer fixen Strukturen und Abläufe nur wenig flexibel sind.

Ausgangssituation
Ursprünglich wandte sich Joachim Tokatlidis mit dem Wunsch nach einem Messe-Flyer an mich.
Nach mehreren Fragen zu seinen Kommunikationszielen, seinem USP, seinen Kernargumenten usw. stellte sich heraus, dass er sich eigentlich schon seit längerer Zeit mit einer Veränderung seiner Unternehmenspositionierung beschäftigte: weg vom reinen Problemlöser, hin zur Beratungskompetenz für Speditionen sowie für Unternehmen mit Speditionsabteilung. Ich bot ihm also an, die Gelegenheit zu nutzen, nun den ersten Schritt hin zur Betonung seiner Beratungsleistungen zu machen, und sodann erst anschließend, auf Basis der neu erarbeiteten Argumentation, konkrete Werbemittel zu entwickeln. Dies empfand er als plausibel. Dennoch war bereits zu diesem frühen Zeitpunkt unserer Zusammenarbeit für ihn abzusehen, dass er, nach den entsprechenden Corporate-relevanten Neudefinitionen, möglichst zeitnah ein Werbemedium benötigen würde, um bei Kundenterminen „etwas in der Hand zu haben“. Ich empfahl ihm daher die Entwicklung einer Imagebroschüre, die einerseits die sodann neuen Kompetenzschwerpunkte abbilden würde, die er andererseits jedoch seinen Adressaten persönlich überreichen könnte. Der sodann nächste Schritt wäre es, die Inhalte der Imagebroschüre auf die Unternehmenswebsite zu übertragen.

KundeJAGO SpeditionsdienstleistungenProjekteMarken-Neupositionierung & Imagebroschüre (16 Seiten)LeistungenConsulting, Creative Direction, Konzeption, Textdesign

Aufgaben
Schritt 1: die Aktualisierung bzw. Neuausrichtung der Markenpositionierung
Schritt 2: die Konzeption der Imagebroschüre
Schritt 3: die Entwicklung des Textdesigns

Herausforderungen
Jeder Kunde wendet sich mit seinen ganz spezifischen Problemstellungen an JAGO. Im Kontext der Inputgenerierung skizzierte Joachim Tokatlidis uns ein Beispiel: „Ich hatte mal einen Kunden, der musste lebende Zierfische von Norwegen nach Österreich transportieren. Der benötigte natürlich zuallererst den für einen solchen Transport grundsätzlich geeigneten Lkw. Doch da die Fische die mehrtägige Fahrt ja überleben mussten, galt es eben auch, die Frage zu klären, wie ihre Fütterung gewährleistet werden könne. Dazu war der schnellstmögliche Weg nach Österreich Pflicht, d. h. ich musste sicherstellen, dass Straßen nicht aufgrund von Baustellen gesperrt sowie Fährverbindungen verfügbar waren. Ich musste einen Ablauf- bzw. Zeitplan entwickeln, der dem Fahrer einerseits vorgab, wann er wo zu sein hatte, um z. B. eine Fähre zu erwischen, der andererseits jedoch auch immer einen Plan B sowie gewisse Zeitpuffer bot, um unvorhergesehene Hindernisse umfahren zu können. Um solche Projekte erfolgreich bewältigen zu können, muss man detaillierteste Ortskenntnisse haben bzw. zeitnah recherchieren, man muss aus Erfahrung wissen, was da alles unterwegs passieren kann, das die Fahrt verzögert, und man muss ein Netz an zuverlässigen Dienstleistungspartnern haben, die einem projektspezifisch die benötigte Hardware, z. B. Spezial-Lkw, zur Verfügung stellen können. Herkömmliche Speditionen gerieten da in Teufels Küche … Ich jedoch kann und biete das!“

Überlegungen
Nun, da also jede JAGO Leistung kundenindividuell erfolgt und mal mehr, mal weniger umfangreich ist, würden also weder in der Broschüre noch auf der Website Lösungsschemata skizziert oder allgemeingültige Leistungsversprechen abgegeben werden können. Oder anders gesagt: Wie sollte man die JAGO Beratung auf Themen beziehen, ohne auch nur erahnen zu können, um was es bei potenziell beratungsintensiven Projekten gehen würde? Schwierig …

Fakt war und ist jedoch: Die Grundlage für die exorbitant gute Beratung ist das Know-how von Herrn Tokatlidis. Das ist ja auch nur logisch, denn jede gute Beratung resultiert aus vorhandenem, profundem Know-how. Würde man in der Broschüre also die exorbitant gute Beratung thematisieren wollen, müsste man diese als im exorbitant großen Know-how gründend beschreiben.

Des Weiteren entdeckten wir während Herrn Tokatlidis‘ Leistungsbeschreibungen noch einige Kernthemen mehr, die es zu beschreiben wichtig wäre, da sie die Leistungsstärke von JAGO wesentlich stützten bzw. erst ermöglichten: die ausgefeilte Logistik, der extrem empathische Service, das unschlagbare Preis-Leistungsverhältnis.
Diese Faktoren, zusammen mit dem Know-how und der Beratung, machen JAGO einzigartig auf dem Markt. Wir nannten sie ‚Die fünf JAGO Kernkompetenzen‘ und der Kunde stimmte mir zu, dass es exakt diese fünf Säulen wären, die das Unternehmen definieren, die es ausmachen würden.
Daraus ergab sich die Notwendigkeit, diese Kernkompetenzen in der Imagebroschüre abzubilden.

Umsetzung
Bei der Broschürenkonzeption musste aus dem o. g. Grund also zwingend das JAGO Know-how vor der JAGO Beratung thematisiert werden – obwohl doch die Beratung „der neue Star“ sein sollte.
Daher rieten wir dem Kunden, in der Broschüre zwar das Know-how vor der Beratung zu thematisieren, die Beratungskompetenz jedoch durch einen, zu entwickelnden, Markenclaim zu betonen und dort an die erste Stelle zu rücken, während das Thema ‚Know-how‘ im Claim ausgespart bliebe. Diese Idee begeisterte den Kunden sofort.

Als Nächstes entwickelten wir den Redaktionsplan und platzierten, wie zuvor begründet, das JAGO Know-how an die erste, die JAGO Beratung an die zweite Stelle. Sodann folgte die JAGO Logistik. Denn sie bezieht sich auf den Transport, die Lagerung und die Konfektionierung von Gütern, das heißt: Ihre Brillanz ergibt sich aus dem Know-how und der Beratung. Der anschließend thematisierte JAGO Service wiederum bezieht sich direkt u. a. auf Fragen rund um die Logistik, bevor in der Beschreibung des Preis-Leistungsverhältnisses an fünfter Stelle deutlich wird, wie günstig, angesichts der zuvor präsentierten Qualitäten, die JAGO Preise sind.

In der Einleitung der Broschüre vermittelt Seite 2 zunächst die Basics zur Person Jochaim Tokatlidis und zum Unternehmen.
Seite 3 ist, außergewöhnlicherweise, mit zwei Headlines überschrieben: Teil 1 benennt das zentrale Leistungsversprechen des Unternehmens, Teil 2 benennt das heimliche Hauptthema der Broschüre: die Beratungsleistungen des Unternehmers.
Dass sich diese sowohl im Kontext von Kundenaufträgen als auch bei einer Buchung seiner Person als externem Berater bezahlt macht, vermittelt Herr Tokatlidis in der Copy.

Auf den Seiten 4 bis 13 wird pro Doppelseite eine Kernkompetenz präsentiert.
Da der Kunde eine Nutzung von Fotos, z. B. zu Gestaltungszwecken oder zur Unterstreichung vermittelter Informationen, nicht als notwendig ansah, er sich diesem Thema aus Zeitgründen auch nicht näher widmen konnte und er stattdessen eine möglichst praktikable Umsetzung wünschte, schlugen wir ihm die letztlich realisierte Typolösung vor.

So lesen wir auf jeder Doppelseite links ein wörtliches Zitat des Geschäftsführers, das seine Haltung bzw. sein Leistungsversprechen zum jeweiligen Thema vermittelt, rechts folgen die Leistungs- und Mehrwertbeschreibungen.
Jede der fünf Kernkompetenzen wird durch die Verknüpfung mit dem Namen JAGO zusätzlich aufgewertet – und andersherum.
Auf der letzten Doppelseite folgt zunächst auf Seite 14 eine Beweisführung des zuvor Gelesenen mittels eines Praxisbeispiels, sodann auf Seite 15 eine Zusammenfassung inkl. Call-to-Action.

Die Umsetzungsschritte des Projekts im Einzelnen:

Step 1: Einholung sämtlichen Inputs per Interviews und Fragebögen, u. a. zur Historie, zur Struktur und zu den Zielen des Unternehmens sowie bzgl. der Leistungsschwerpunkte, Konkurrenten, Differenziatoren usw., bis hin zum Abfragen von sowohl gewöhnlichen wie ungewöhnlichen Kundenaufträgen und den von JAGO zur spezifischen Problemlösung ergriffenen Maßnahmen
Step 2: Sortierung, Filterung und Auswertung sämtlicher Informationen
Step 3: Identifikation der fünf Kernkompetenzen; Definition der Markenwerte, Markeninhalte und Markenperspektiven
Step 4: Übertragung des ausgewählten, zielführenden Contents auf die Broschüre. Im Fokus stehen die fünf JAGO Kernkompetenzen, in die beschreibenden Texte fließen die Markenwerte, Markeninhalte und Markenperspektiven ein
Step 5: Textdesign

Zusammenfassung
Dem Leser wird pro Thema Schritt für Schritt und jederzeit nachvollziehbar dargelegt, was ihm JAGO bietet, wie JAGO zu seinem Vorteil agiert und welche Mehrwerte sich für ihn ergeben.
Des Weiteren gelang es uns, die Darstellung jedes kernkompetenzspezifischen Leistungsdetails und jedes daraus resultierenden Kundenbenefits als aus der umfassenden Tokatlidis’schen Beratung entspringend zu kommunizieren.

Ergebnis
Die komplette Themen- und Seitenkonzeption, alle unsere Empfehlungen zur Contentstruktur sowie sämtliche Texte wurden von Herrn Tokatlidis ohne eine einzige Änderung freigegeben und realisiert. Sie sehen hier also nachfolgend die 1:1 wie von uns gelieferte, Wort für Wort umgesetzte Imagebroschüre.
Für unseren Kunden bedeutete das die maximale Zeit- und Kosteneffizienz.

„Die Imagebroschüre wird ein voller Erfolg – dank Ihnen!“
Joachim Tokatlidis, Geschäftsführer JAGO Speditionsdienstleistungen, Eching

Anmerkung
Wie bereits zuvor angesprochen, wurde, dem ausdrücklichen Kundenwunsch nach maximaler Praktikabilität entsprechend, auf weitere Fotos und zusätzliche Designelementen verzichtet.
Die Broschüre wurde bewusst als quasi reine Typolösung entwickelt und inszeniert Herrn Tokatlidis als Mittelpunkt und Mastermind seines Unternehmens. Die beiden Fotos stellte er zur Verfügung.

Auch Sie wünschen sich einfach gute, günstige Werbung?
Rufen Sie uns an!

Privacy Preference Center